BioScience

Die Ideenschmiede der pharmazeutischen Industrie

Detaillierte Informationen zu den BioScience-Produkten sowie einen Online-Shop mit Bestellmöglichkeit finden Sie unter http://www.gbo.com/bioscience.  

Forschung für die Zukunft

Bei der Arbeit an neuen Produkten und Lösungen für die hoch entwickelten Märkte in Europa, Asien und den USA arbeiten für Greiner Bio-One BioScience Spezialisten aus Biologie, Chemie und Physik zusammen. Unter der Leitung von Greiner Bio-One BioScience-Geschäftsführer Heinz Schmid werden die hoch qualifizierten Forschungs- und Entwicklungsbereiche von der Unternehmenszentrale im deutschen Frickenhausen aus gesteuert. Bei der Entwicklung zukünftiger und der ständigen Optimierung bestehender Lösungen stehen insbesondere die Mikro- und Nanostrukturtechnologie im Vordergrund, um durch zunehmende Miniaturisierung bis hin zur Biochip-Technologie ein Höchstmaß an Effizienz für Medizin und Forschung sicherzustellen.

Die Vision: Das innovative Produktspektrum von Greiner Bio-One BioScience soll Menschen weltweit nachhaltig zur Steigerung ihrer Lebensqualität dienen. Die Entwicklung technologisch anspruchsvoller Produkte gemäß nationaler und internationaler Anforderungen sowie die konsequente Erschließung neuer Geschäftsbereiche schafft ein erfolgreiches Wachstum des Unternehmens und bietet allen Anwendern ein Plus an Sicherheit. Auch im Rahmen eines Kompetenznetzwerks aus Entwicklungspartnerschaften, Kooperationen und Unternehmensbeteiligungen forscht Greiner Bio-One BioScience an neuen Lösungen: Beteiligungen an den Unternehmen BioTeSys GmbH (76 Prozent), einem Full-Service-Dienstleister für biologische und chemische Analysen auf Basis zellulärer Wirkungsnachweise, und Lambda GmbH (100 Prozent) zur Entwicklung und Produktion von Biochips sowie Kooperationen mit dem Forschungszentrum Karlsruhe, Hexal Gentech und verschiedenen universitären Forschungsinstituten tragen zum kontinuierlichen Fortschritt und wachsenden Marktanteil der Greiner Bio-One BioScience-Produkte bei.

Vom pharmazeutischen Wirkstoff-Screening bis zum Microarray-Einsatz in der Diagnostik



Microplatten im Standardformat sind heute für die Untersuchung biochemischer, medizinischer und zellbiologischer Fragestellungen in wissenschaftlichen und industriellen Labors nahezu unverzichtbar. Einsatz finden Microplatten sowohl im Hochdurchsatz-Screening (HTS) als auch in der Microarray-Technologie und in der Proteinkristallisation. Als einer der führenden Anbieter von HTS-Produkten (High-Throughput Screening) für das pharmazeutische Wirkstoff-Screening bietet Greiner Bio-One BioScience heute das wohl vielfältigste Sortiment an Microplatten an. Dabei sind alle Formate für den Einsatz in vollautomatischen Systemen optimiert. Mit einem Probenreservoire von wahlweise 96, 384, 1536 oder 3456 Einheiten (Wells) pro Platte sowie verschiedenen Materialien und Oberflächenbehandlungen kombinieren die Produkte ein hohes Maß an Effizienz mit Präzision und Zuverlässigkeit.
 

 

„HTA™Plattform“



Eine der jüngsten Innovationen von Greiner Bio-One BioScience ist die „HTA™Plattform“, deren Design die Funktionen der Microplatte erstmals in professionellem Umfang für den diagnostischen Einsatzbereich erschließt. Die Plattform wird in zwei Formaten angeboten: als HTA™Slide - ein Kunststoff-Objektträger mit 12 Arrays - oder als Microplatte mit 96 Wells. Jedes Array oder Well fungiert als einzelner Chip, so dass sich jeweils 12 beziehungsweise 96 individuelle Arrays parallel bearbeiten lassen. Damit sind bei Analysen signifikante Zeit-, Material- und Personaleinsparungen zu erzielen, die die diagnostische Forschung und Entwicklung maßgeblich erleichtern und beschleunigen können.

Weitere Informationen sowie Online-Shop unter http://www.gbo.com/bioscience.